Mit 3 Punkten von Berlin zurück nach Erfurt!

Am 17. Spieltag der Regionalliga Nordost bestritt das rot-weiße Team das letzte Hinrundenspiel gegen BFC Dynamo vor ungefähr 1500 Zuschauern im Friederich-Ludiwg-Jahn-Sportpark.

Thomas Brdaric konnte aufgrund von Gelbsperren nicht auf Marcel Kaffenberger und Lukas Novy zurückgreifen. Für die beiden liefen Francis Adomah und Marius Wegmann auf.

Die Erfurter wollten von Beginn an nach vorne drängen, um die Ungeschlagen-Serie zu halten und es gelang. In der zweiten Minute verwandelte Ersatzkapitän Pierre Becken das Ding und setzte den BFC Dynamo unter Druck. Die rot-weißen Jungs wollten unbedingt nachlegen, konnten den Ball aber vorerst nicht einnetzen. Bei zwei Versuchen wurden die rot-weißen Jungs von BFClern gestoppt, dafür gab es Gelb für Malembana (15. Minute) und Lambach (23. Minute). Kurz vor der Pause konnten die Rot-Weißen dann nachlegen. Nach einer Ecke auf den zweiten Pfosten lag Petar Lela Andis Shala das Ding auf den Fuß und er traf - 2:0 zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte war von Chancen beider Seiten geprägt. Der BFC kam stärker aus der Kabine, konnte aber nicht abschließen. Kurz nach Wiederanpfiff drangen Rauchschwaden von beiden Tribünen auf das Spielfeld, weshalb der Schiri die Partie kurzzeitig unterbrach. Es folgten mehrere Einwechselungen auf beiden Seiten. So kam unter anderem Daniel Rechberger und Morten Rüdiger auf das Spielfeld. Dann kurz vor Ende der Schlag. Die Erfurter kontern nach einer erfolglosen Ecke des BFC Dynamo. Morten Rüdiger nimmt den Ball im Strafraum entgegen und trifft! Der Schiedsrichter beendet danach die Partie und die Erfurter Jungs fahren mit weiteren 3 Punkten nach Hause!

23.11.2018 \ Profis