RWE holt einen Punkt in Fürstenwalde

Am Sonntagmittag um 13:30 Uhr traf die rot-weiße Elf auf die Mannschaft aus Fürstenwalde.

Diese attackierte die Elf aus Erfurt direkt und traf. Lukas Stagge schob den Ball ein (1. Minute), keine Chance für Cichos nach einem Abwehrfehler. Aber das wollten die Rot-Weißen nicht auf sich sitzen lassen und schoben in der 5. Minuten nach. Darryl Geurts traf in die linke Ecke, nachdem Velimir Jovanvic ihm den Ball vorlegte. Dabei sollte es nicht bleiben. Schon in der 9. Minute köpfte Francis Adomah zum 2:1 ein und das Spiel drehte sich. Für die Elf von Thomas Brdaric ist zu dem Zeitpunkt Einiges drin. Es folgten mehrere Chancen. Wie zum Beispiel von Marcel Kaffenberger in der 33. Minute, dessen Schuss knapp am Tor vorbei ging. Dann der Schock. Eine Flanke landete auf Francis Adomahs Fuß und er lenkte den Ball direkt in den Kasten vom RWE-Torhüter– Eigentor zum 2:2. Kurz vor der Pause wechselte Andre Mayer Mert Sait ein und Niklas Thiel ging vom Platz.

Zur zweiten Halbzeit drang die Fürstenwalder Mannschaft nach vorne. Bei einem Versuch von Mame Mbar Diouf in die Hälfte der Brandenburger vorzudrängen wurde er von Andor Bolyki gestoppt, der eine gelbe Karte sieht (53. Minute). In der Offensive ließen die Erfurter nach. Die Auswechslung von Diouf sollte mehr Spektakel bringen - Andis Shala kam. Außerdem wurde Pierre Becken für Marcel Kaffenberger eingewechselt. Es folgten Chancen auf beiden Seiten, die jedoch nicht wirklich gefährlich wurden. Außerdem wurde es hitzig auf dem Feld und die Spieler sahen einige Karten (Hasse, Dittrich, Jovanovic, Shala). Aber das reichte Thomas Brdaric nicht aus und Morten Rüdiger kam für Darryl Geurts (75. Minute).

Am Ende halten die Erfurter die Ungeschlagen-Serie aber fuhren nur mit einem Punkt nach Hause. Zumindest in der ersten Halbzeit wäre mehr drin gewesen. Insgesamt kamen 913 Besucher in die Bonava-Arena. Darunter unzählige Erfurt-Fans, die die Mannschaft in dieser schwierigen Zeit begleitet haben und lange nach Schluss Erfurter Lieder sangen. Vielen Dank für den großartigen Support!

04.11.2018 \ Profis