004 | Informationen aus dem Präsidium des FC Rot-Weiß Erfurt e.V.

Mit Ablauf des Januars 2021 möchte das Präsidium wieder über die Arbeit der letzten Wochen berichten.

rwe_praesentation_sponsor_297x210_farbig_1022.png

Als wichtigste Aufgabe haben wir im November und Dezember die Stabilisierung der NachwuchsAkademie vorangetrieben und dort Strukturen neu definiert. Vor allem im organisatorischen Bereich mussten wir durch das Ausscheiden von Christian Hasselmann einiges neu ordnen. Mit Dennis Hartlep haben wir einen engagierten BA-Studenten, der den organisatorischen Bereich der NWA unterstützt. Die Anleitung haben vorerst die Präsidiumsmitglieder Maik Nottrodt und Markus Hirche übernommen.

Leider können die Spieler der NWA derzeit nicht trainieren und schon gar keine Punktspiele absolvieren. Wir haben die Zeit genutzt und sind auf virtuelle Betreuung umgestiegen. So sind schon vor einigen Wochen Videos mit Trainingseinheiten erstellt worden, die jetzt zum Einsatz kamen. Es haben Perspektivgespräche mit den Spielern und deren Eltern stattgefunden und wir haben versucht, so eng es geht mit den Spielern auf die Entfernung Kontakt zu halten.

Neben der NWA ist das Thema Mitglieder ein die Arbeit beherrschendes. Im Dezember 2020 haben wir weiter die Mitgliederdatenbank aufgeräumt und dann vor Weihnachten an alle uns bekannten Adressen Post verschickt. Die beigepackten Give-Aways scheinen bei den Mitgliedern gut angekommen zu sein. Viele der Angeschriebenen haben jetzt auch realisiert, dass alte Lastschriftmandate nicht mehr gültig sind, uns entweder neue geschickt oder ihren Beitrag für die Saison 2020/21 überwiesen. Viele haben auch den PayPal-Code genutzt, den man hier findet.

Wir werden jetzt die Daten fertig bearbeiten und können im Februar 2021 sagen, wer dem Verein über die schwere Zeit der letzten Jahre die Treue gehalten hat.

In der letzten Woche haben wir nun vom Insolvenzverwalter auch die Traditionsmannschaft aus dem Insolvenzbeschlag frei bekommen. Das bedeutet, dass wir nun auch mit den Spielern der vergangenen Jahre eine neue Seite aufschlagen können und die Zusammenarbeit intensivieren werden. Erste Gespräche haben schon stattgefunden, sobald es wieder möglich ist, werden wir uns auch alle zusammensetzen und die nächsten (dann gemeinsamen) Aktionen planen.

Ein aus unserer Sicht bisher zu wenig beachtetes Team rund um den E-Sport wird ebenfalls in den nächsten Jahren im FC RWE e.V. eine feste Heimstätte bekommen.

Mit Hilfe und Unterstützung von Mitarbeitern der NWA und auch einigen Fans haben wir bis zum 31.12.2020 die Turnhalle am Südpark, die seit Beginn der Arbeiten an der Arena und dem damit verbundenen Abriss des Steinhauses als Lager genutzt wurde, beräumt und ein neues Lager für den RWE in Stotternheim gefunden. Auch eine zwischenzeitlich durch die Keyweb AG finanzierte LagerBox für die Geschäftsstellenmöbel und -unterlagen aus der Neuwerkstraße haben wir beräumt.

Hier nochmal unser Dank an alle Helfer*innen und Unterstützer*innen.

Wir hoffen nun, dass sich die Pandemielage soweit stabilisiert, um in den nächsten Wochen wieder mit dem Training zu beginnen und im Frühjahr wieder Punktspiele durchführen zu können. Das betrifft den Nachwuchs, natürlich aber auch unsere 1. Mannschaft.

Bleibt alle gesund und lasst uns gemeinsam BESSERWERDEN!

Lars Fuchs, Ines Mummert, Dr. Rolf Hildebrandt, Markus Hirche, Maik Nottrodt
Präsidium des FC Rot-Weiß Erfurt e.V.

01.02.2021 \ FC RWE e.V.