Erfolgreiches Turnierwochenende für den FC Rot-Weiß Erfurt

5cca2b24-913a-4a3f-bb9e-ea87b50282d5.jpg

Der FC Rot-Weiß Erfurt war an diesem Wochenende gleich auf zwei Parkettböden aktiv und sicherte sich bei den Turnieren in Sömmerda und in Gera jeweils ungeschlagen den Turniersieg.

Sonnenlandcup in Sömmerda

In Sömmerda wurde in zwei Gruppen mit je 4 Teams gespielt. Der FC RWE erwischte einen guten Start ins Turnier und gewann zum Auftakt ohne Probleme mit 3:1 gegen die Gastgeber aus Sömmerda. Im zweiten Gruppenspiel musste die Mannschaft um Trainer Robin Krüger einen kleinen Dämpfer hinnehmen, das Spiel gegen den FC An der Fahner Höhe endete 1:1 Unentschieden. Durch den deutlichen 6:1 Sieg im abschließenden Gruppenspiel gegen den VFL Hüppstedt qualifizierten sich die Rot-Weißen aber dennoch als Gruppenerster für das Viertelfinale.

Dort traf man auf die SG Drei Gleichen Mühlberg. Die Erfurter wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten deutlich mit 4:0. Im Halbfinale wartete mit dem 1. FC Lok Leipzig der vermeintlich stärkste Gegner des Turniers. In einer umkämpften Partie gelang es den Erfurtern kurz vor Schluss, den Führungstreffer zu erzielen und ins Finale einzuziehen. Dort kam es zur erneuten Begegnung gegen den FC An der Fahner Höhe. In einem packenden Spiel erzielte Lucas Surek den verdienten 1:0 Siegtreffer und sicherte den Rot-Weißen so den Turniersieg. Alexander Schmitt wurde zudem zum besten Spieler des Turniers gekürt.

Bandenmasters in Gera

Der gestrige Sonntag führte die Rot-Weißen nach Gera zu den BandenMasters. Der Turnierplan sah etwas anders aus als gewöhnlich. Zunächst wurde in 3 Gruppen um den Einzug in die Zwischenrunde gespielt. Im Anschluss daran wurden die einzelnen Platzierungen ausgespielt.

Durch zwei deutliche Siege in der Gruppenphase gegen den SV Ehrenhain (7:2) sowie den JFC Allstars Gera (2:1) zogen die Rot-Weißen ungeschlagen in die Zwischenrunde ein. Dort traf man auf den Oberligisten FC Einheit Rudolstadt sowie dem Landesklassevertreter BSG Wismut Gera. Das erste Spiel der Zwischenrunde gegen die Rudolstädter konnten die Erfurter knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Im entscheidenden Spiel um den Einzug ins Finale gelang ein 2:1 Erfolg gegen die BSG Wismut Gera.

Im Endspiel gab es die erneute Auflage aus der Gruppenphase. Die JFC Allstars präsentierten sich das gesamte Turnier über stark und forderten dem FC RWE auch im Finale alles ab. Am Ende erkämpften sich die Rot-Weißen einen 2:1 Sieg und sicherten sich damit den zweiten Turniersieg binnen 2 Tagen.


13.01.2020 \ 1. Mannschaft