Der FC Rot-Weiß Erfurt ist am Dienstag im Nachholspiel bei Preußen Münster mit 0:5 (0:2) unter die Räder gekommen.

Die Tore für die Gastgeber erzielten Tobias Rühle (5. Minute), Martin Kobylanski (15. Minute (Elfmeter) und 50. Minute) und Adriano Grimaldi (74. Minute und 86. Minute). Zudem sah Merveille Biankadi die rote Karte.

Damit verpasst die Mannschaft von Trainer Stefan Emmerling, weiter Boden gut zu machen.

Der ausführliche Spielbericht folgt.

Spielverlauf anzeigen 30.01.2018 \ Profis